Skip to main content

Baby Anis Kümmel Fencheltee - Tut dem Bäuchlein gut

Baby Fencheltee

Fenchel gehört zu den Heil-, Gewürz und Gemüsepflanzen, die weltweit genutzt wird. Dabei wirken Substanzen wie Kalium, Calcium und Folsäure besonders gesundheitsfördernd und beruhigen vor allem das gereizte Bäuchlein von kleinen Kindern. Mit einem Vitamin C – Gehalt von mehr als 93 mg pro 100 g liefert Fenchel zudem fast doppelt so viel der gesunden Säure wie Orangen. Außerdem kann Baby Fencheltee in jedem Alter und in jeder Situation getrunken werden. Auch für die werdende Mutter ist der Fencheltee in der Schwangerschaft hervorragend geeignet um Blähungen vorzubeugen. Und in der Stillzeit wirkt er beruhigend und hilft Blähungen beim Baby vorzubeugen. Außerdem hilft Fenchel bei Ausschlag, Sodbrennen, Übelkeit und lindert die Schmerzen bei einer Erkältung. Fencheltee bei Durchfall hilft zudem den Darm zu beruhigen, denn Fencheltee ist basisch und lindert Krämpfe und Verdauungsprobleme.

Welche Arten von Baby Fencheltee gibt es?

Babys hilft Fencheltee besonders gut in den ersten Monaten, denn in dieser Zeit leiden viele Säuglinge unter schmerzenden 3 Monats Koliken. Die Verdauungsorgane müssen sich auf die neuen Umstände außerhalb der Mutter einstellen und reagiert mit Blähungen und Krämpfen auf die Muttermilch. Baby Fencheltee hat eine beruhigende Wirkung auf den ganzen Verdauungstrakt. Außerdem ist Fencheltee für Säuglinge in unterschiedlichen Arten erhältlich. Besonders einfach ist die Herstellung vom

Baby Fencheltee Logo

Beruhigungstee aus fertigem Fencheltee Pulver. Dieser ist zum Teil von den Herstellern bereits in kleinen Portionen verpackt und trinkfertig zu kaufen. Aber auch Fenchel-Teebeutel können verwendet werden. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, den Tee nicht zu lange ziehen zu lassen, da er sonst leicht bitter werden kann und das Kind ihn eventuell nicht mehr trinken mag.

Bei Neugeborenen sollte der Fencheltee nur kurz ziehen. Fencheltee aus Fenchelsamen kann aber auch selbst frisch hergestellt werden. Ein paar zerquetschte Samen des Fenchelgemüses mit kochendem Wasser übergießen und ziehen lassen – schon ist der frische Tee fertig. In den Fenchelsamen stecken viele gesunde Nährstoffe, die gerade bei frischen Tee voll zum Einsatz kommen können.

Die optimale Kombination ist der Baby Fenchel Anis Kümmel Tee. Anis Fenchel Kümmel Tee ist der Klassiker und wird im Gegensatz zu einfachem Fencheltee von vielen Babys gern getrunken. Er wirkt besonders verdauungsfördernd und beruhigend bei Blähungen. In umserem Eltern Test, den wir jetzt schon seit 7 Jahren durchführen, hat uns der Baby Fencheltee mit Anis und Kümmel von Hipp in den praktischen Portionsbriefchen überzeugt. Ohne Zucker und Bio für uns ein wichtiges Kriterium beim Kauf.

Hipp Erster Wohlfühl-Tee (zuckerfrei) 6er Pack (15 x 5,4g)
  • Aus Bio-Fenchel, Bio-Anis, Bio-Kümmel
  • Zur ergänzenden Flüssigkeitszufuhr (z.B. Schwitzen) oder als Durstlöscher nach Bedarf
  • 100% Bio-Extrakt aus Kräutertee
  • Glutenfrei
  • Zuckerfrei

Ab wann dürfen Babys Fencheltee trinken?

Grundsätzlich ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Fencheltee direkt ab der ersten Woche verwendet wird. In Fenchelsamen stecken viele gesunde Nährstoffe, die auch kleinen Kindern bereits sehr gut tun. Das Baby ist 8 Wochen alt und kann zur Muttermilch auch kleine Mengen Fencheltee trinken.

 Wichtig zu wissen ist, dass Fencheltee Instant – Produkte oft auch Zucker oder Ersatzstoffe enthalten können. Daher ist es ratsam Teebeutel, selbstgemachten Tee oder ungesüßten Instant Fencheltee zu verwenden. 

Dürfen Neugeborene Fencheltee trinken?

Wie bereits erwähnt, stellt es im Normalfall keine Probleme dar, dem Kind Fencheltee zu geben, wenn es gerade erst geboren ist. Die pflanzlichen Inhaltsstoffe wirken sich positiv auf die Verdauung aus und beruhigen das Kind bei Koliken bereits kurz nach der Geburt. Für Babys und Kleinkinder sollte man sich für einen Bio Fencheltee entscheiden um Schadstoffe zu vermeiden. Zudem können Kleinkinder Zwieback mit Baby Fencheltee zu sich nehmen, um eine Verstopfung zu lösen und damit harter Stuhl vorgebeugt wird.

Angebot
HiPP Bio-Fenchel-Tee Beutel, 6er Pack (6 x 30 g)
  • Zuckerfrei
  • Glutenfrei
  • Ohne Zusatz von Milchprodukten und Aromen
  • Beutel ohne Metallklammer
  • Strengstens schadstoffkontrolliert

Fencheltee selber machen – Die Zubereitung

Fencheltee aus frischem Fenchel ist leicht selber herzustellen. Dazu benötigt man nur frisch gekaufte Fenchelsamen, die zerdrückt oder auch im geschlossenen Zustand verwendet werden können. Bei der Fencheltee Zubereitung werden dann etwa 1 – 2 Teelöffel Fenchel mit etwa 250 ml kochendem Wasser übergossen. Die Mischung kann dann je nach gewünschter Stärke bis zu 10 Minuten ziehen. Bei Blähungen kann zusätzlich etwas Kümmel, Anis und Schafgarbe untergemischt werden. Allerdings sollten diese Zusammensetzung nicht direkt nach der Geburt geben werden (geeignet ab dritte Woche). Oftmals reicht reiner Fencheltee zum Lösen der Krämpfe bereits aus.

Der große Vorteil von selbstgemachten Tee ist natürlich, dass man weiß, was genau im Tee steckt. Es gibt keine versteckten Zusätze und die Stärke kann je nach Wunsch leicht variiert werden.

getrocknete Fenchelsamen

getrocknete Fenchelsamen

Hat Fencheltee Nebenwirkungen?

Viele Heil- und Arzneipflanzen haben Nebenwirkungen, die sich bei kleinen Kindern oder Babys deutlich stärker bemerkbar machen können als bei Erwachsenen. Bei Fencheltee sind solche Wechsel- oder Nebenwirkungen jedoch nicht bekannt. Allerdings kann es zu allergischen Reaktionen kommen, wenn eine Unverträglichkeit gegen die Pflanze vorangeht. Man sollte den Tee zudem immer in altersentsprechenden Dosen geben. Kleine Kinder und Säuglinge sollten nicht mehr als eine Tasse Fencheltee am Tag zu sich nehmen.

babydream Bio Babytee 'Fenchel'Baby Fenchel-Tee 40 g 20 Beutel à 2 g
  • babydream Bio Babytee 'Fenchel'Baby Fenchel-Tee 40 g 20 Beutel à 2 g

Die bekanntesten Baby Fencheltee Hersteller

Im Internet findet man unzählige Herstelle verschiedener Baby – Fencheltees. Hier die bekanntesten Produkte:

  • Alnatura Baby Fencheltee
  • Lebensbaum Bio Baby – Fencheltee
  • Hipp Fencheltee Instant Tee oder als Beutel
  • Babylove Bio Fencheltee
  • H&S Bio Fencheltee
  • Milupa Bauchwohl Tee
  • Babydream Fencheltee

Wo kann man guten Fencheltee kaufen?

Fencheltee ist gut zu finden, da er in fast jedem Supermarkt oder in vielen Drogerien wie DM und Rossmann erhältlich ist. Aber auch das Internet (zum Beispiel Amazon.de) bietet eine schier unendliche Auswahl verschiedener Hersteller und Preisklassen des Tees. Vor dem Kauf sollte jedoch auf die Zusatzstoffe des jeweiligen Produkts geachtet werden. Namenhafte Hersteller wie Hipp und Milupa bietet zudem unterschiedliche Zubereitungsmöglichkeiten für Fencheltee. In Form von kleinen Portionen kann das Pulver auch unterwegs schnell und einfach zubereitet werden. 

Häufig gestellte Fragen:

Wie kann ich mein Baby an Fencheltee gewöhnen?

Vor allem am Anfang kann es sein, dass das Baby den Fencheltee nicht annimmt, da der Geschmack neu und ungewohnt ist. In solch einem Fall sollte der Tee regelmäßig versucht werden. Das Baby kann sich dann schneller daran gewöhnen. Hilft dies nicht, kann auch etwas Muttermilch oder Ersatzmilch untergerührt werden. Dadurch wird der Geschmack etwas milder und das Baby wird den Tee schneller annehmen.

Wie oft darf das Baby Fencheltee trinken?

Insgesamt sollte am Tag nicht mehr als eine Tasse Tee gegeben werden, denn zu viel Fencheltee verliert seinen Effekt. Diese Menge verteilt sich natürlich auf kleinere Portionen, denn im Falle von Fencheltee ist weniger gleich mehr. Das Baby kann allerdings den ganzen Tag über immer wieder einen Schluck trinken, denn die Häufigkeit des Trinkens ist nicht begrenzt. Fencheltee gegen Bauchschmerzen beim Baby braucht aber nur leicht aufgegossen (Ziehzeit von Fencheltee maximal 10 min) zu werden, den dies reicht meist völlig aus, um eine krampflösende Wirkung zu erzielen.

Welche Temperatur sollte der Fencheltee fürs Baby haben?

Wie auch bei der Gabe von Milchersatz sollte Fencheltee nicht zu heiß, aber auch nicht kalt sein. Am besten lässt sich die Temperatur am Unterarm testen. Dazu wird ein Tropfen auf die Innenseite des Handgelenks gegeben und überprüft, ob der Tee zu warm oder kalt temperiert ist. Ist der Fencheltee zu heiß, kann das Kind sich beim Trinken verbrennen. Ist der Tee aber zu kalt, kann dies zu Bauchschmerzen führen und er verliert seinen Effekt.

Darf man Fencheltee für das Baby noch einmal aufwärmen?

Viele Krankenhäuser sind der Meinung, dass es kein Problem darstellt, den Fencheltee wieder zu erwärmen. Jedoch ist es empfehlenswert, das Getränk nicht beliebt oft neu zu erhitzen, da Wirkstoffe der Pflanze verloren gehen und abgestandener Tee sich eher negativ auf den Magen auswirkt. Besser ist es da, sich eine Art Konzentrat herzustellen. Dazu kann der Tee einfach stark aufgegossen werden und dann zu den Mahlzeiten in kleinen Mengen entnommen und mit kochendem Wasser verdünnt werden.

Alnatura Babytee Fenchel, 8er Pack (8 x 35 g)
  • Milde Kräutermischung
  • Ohne Zuckerzusatz
  • 20 Beutel

Kann man Babys den Fencheltee auch kalt geben?

Gerade Neugeborenen sollte man keine kalten Getränke zur Verfügung stellen, denn wenn das Baby kalten Fencheltee trinkt, kann dies ebenfalls starke Bauchschmerzen auslösen. Auch Fencheltee bei Bauchweh sollte auf Körpertemperatur getrunken werden. In diesem Zustand kann das Baby sich nicht verbrennen und der Tee wirkt optimal. Auch als Tee für Kleinkinder eignet sich Fenchel ideal. Dieser kann allerdings auch kühler angeboten werden, da Kleinkinder meist nicht so sensibel auf verschiedene Temperaturen reagieren.

Flaschennahrung mit Fencheltee zubereiten – Vor und Nachteile

Manche Mütter bevorzugen die Zubereitung der Flaschenmilch mit Fencheltee. Besonders bittere Milchsorten werden dadurch etwas milder im Geschmack und können dem Baby leichter gegeben werden. Jedoch sollte auch hier darauf geachtet werden, dass die Tagesdosis des Tees nicht überschritten wird. Die Milch mit Fencheltee zubereiten ist besonders morgens und abends empfehlenswert, da zu diesen Zeitpunkten die Koliken am Häufigsten auftreten.

Dazu kann man das Milchpulver mit Fencheltee anrühren, der bereits fertig aufgegossen ist. Eine andere Variante ist es, den Baby Fencheltee mit Milch mischen. Hier eignet sich Fencheltee Extrakt am besten, da dieses einfach unter die fertige Milch gegeben werden kann.

Es ist sinnvoll, ein Baby Fläschchen mit Fencheltee zubereiten, jedoch sollte dies nicht länger als zwei Tage am Stück geschehen. Nach dieser Zeit ist eine kurze Pause ratsam. Bekommt das Baby dann erneut Koliken, kann die Therapie wiederholt werden.

Hat Fencheltee Histamin?

Fenchel gilt als natürliches Antihistaminikum und wird bei allergischen Reaktionen eingesetzt, um diese Abzuschwächen. Daher enthält Fenchel kein Histamin und kann den Spiegel dieser körpereigenen Substanz sogar senken.

Was tun wenn das Baby keinen Fencheltee mag?

Oft hört man von Müttern, die sagen „mein Baby würgt beim Trinken von Fencheltee und spukt ihn aus“. Dies kann vor allem bei den ersten gaben des Getränks vorkommen. Gerade bei gestillten Kindern schreit das Baby eventuell auch laut, wenn es das erste Mal aus einer Flasche trinken soll. Dies ist ganz normal und kann sich innerhalb der nächsten Versuche legen. Am besten sollte dem Baby immer wieder Tee angeboten werden. Dies sollte aber nicht nur zu den Zeiten geschehen, in dem es Koliken hat, denn dann leidet es unter Schmerzen und wird den Tee nicht nehmen. Besser ist die Gabe in ruhigen Momenten, dann kann es sich an die Flasche und das Getränk gewöhnen.

Gibt es Alternativen zu Kinder Fencheltee?

Natürlich gibt es Arzneimittel aus der Apotheke, die ebenfalls einen krampflösenden Effekt besitzen. Diese sind jedoch nicht immer auf einer natürlichen Basis und besitzen eventuell Nebenwirkungen. Außerdem können sie nicht immer bei Neugeborenen angewendet werden.

Da einige Babys den Geschmack von reinem Fencheltee nicht mögen, kann auch Baby Kümmel Anis Fencheltee eine gute Alternative darstellen, da dessen Geschmack etwas süßer ausfällt. Und auch Rooibusch – Tee kann bei kleinen Babys gegeben werden. Dieser sollte jedoch sehr mild aufgebrüht werden, da er sonst schnell bitter wird.

Unser Fazit:

Fencheltee ist der richtige Tee für Babys und Kinder, die unter Bauchschmerzen und Blähungen leiden. Der Tee kann ab dem ersten Tag gegeben werden und hilft vielen Babys zum Einschlafen. Zudem hat Fenchel keine Nebenwirkungen und eignet sich auch zur Herstellung von Flaschenmilch. Ein Babytee sollte ohne Zucker sein weil dieser Zusatzstoff ebenfalls Bauchschmerzen auslösen kann. Daher sollte beim Kauf auf die Zutatenliste geachtet werden. Der Baby Fencheltee Test bei Ökotest zeigt hier die besten Hersteller und alle Inhalte. Als beste Alternative eignet sich Anis Kümmel Fenchel Tee, da dieser einen milderen Geschmack hat.

Hipp Bio Tee + Saft Fenchel-Tee mit Apfel, 500 ml
  • mild und säurearm
  • ohne Aromen, Konservierungsstoffe und Farbstoffe
  • ohne Zusatz von Zucker - Früchte enthalten von Natur aus Zucker
Weitere Tipps, Quellen und Links: